Silvester

Süße Glücksbringer zu Silvester - Guten Rutsch mit der Confiserie HEINDL

Das Schenken von Glücksbringern zu Silvester hat in Österreich eine lange Tradition; ebenso wie die Pummerin, die den Donauwalzer einläutet und das Gläschen Sekt um Mitternacht. Seinen Liebsten “Viel Glück” in das neue Jahr mitzugeben, erfolgt symbolisch in Form eines kleinen Glückssymbols. Am besten sind natürlich die Glücksbringer zum Naschen von HEINDL! Warum? Weil sie so köstlich sind, dass sie das Glück schon im Munde verbreiten. Jedes dieser Symbole hat seine ganz eigene Bedeutung…

Artikel 1-15 von 18

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
pro Seite
 

Die Glücksbringer und ihre Bedeutung

Als sogenannte “Glücksbringer” dienen verschiedene Glückssymbole. Weltweit gibt es ganz unterschiedliche Symbole, die mit bestimmten Ritualen und Bedeutungen assoziiert werden. Mitunter am beliebtesten ist wohl das (Glücks-)Schwein. Wir haben Ihnen hier eine kleine Übersicht über die historische Bedeutung einiger Glückssymbole zusammengestellt:

  • Das Glücksschwein: Es gibt verschiedene Theorien darüber, wie es das Schwein in manchen Völkern zum Glückssymbol geschafft hat. Bei den Germanen beispielsweise galten die Eber als heilig und standen sowohl für Fruchtbarkeit als auch für Stärke.
  • Das vierblättrige Kleeblatt: Da es in der Natur sehr selten vorkommt, gilt es als “Glück” ein Kleeblatt mit vier Blättern zu finden. Viele kennen es noch aus ihrer Kindheit, höchst motiviert auf der Suche nach dem magischen vierblättrigen Kleeblatt über die Wiesen zu streifen.
  • Der Marienkäfer: Einer seiner Beinamen ist auch “Glückskäfer”. In früheren Zeiten herrschte die Ansicht, dass dieses biologische Wundermittel zur Schädlingsbekämpfung direkt von den Göttern gesandt wurde, um die Ernte zu beschützen. Aus diesem Grund war es verpönt, Marienkäfer von der Hand zu schütteln oder diesen gar das Leben auszulöschen. Die Glückskäfer von HEINDL allerdings dürfen Sie sich in jedem Fall genussvoll auf der Zunge zergehen lassen!
  • Der Fliegenpilz: Über die Herkunft seiner Symbolik herrscht Uneinigkeit. In jedem Fall aber geht von dem “Schönling” mit seinem roten Kopf und den weißen Tupfen eine besondere Magie aus, übernimmt er doch oftmals eine wichtige Rolle in unseren beliebten Märchen, Mythen und Traditionen.
  • Der Schornsteinfeger: Er hat früher “das Glück wieder ins Haus gebracht”, denn nach einem Besuch vom Schornsteinfeger war es den Familien wieder möglich, zu kochen und zu heizen! Außerdem hat ein geputzter Kamin die Gefahr eines Feuers immens verringert.

Mit HEINDL können Sie jetzt Ihre Glücksbringer online kaufen – direkt von der Familien – Confiserie in Wien!

© 2021 Walter Heindl GmbH