Warenkorb

Versandkostenfrei ab ‚ā¨ 50 | mehr info

  +43 1 667 21 100        online-shop@heindl.co.at

Schokolade aus Fairtrade Kakao

Denn hinter jedem Produkt stehen Menschen

Unsere feinen Schokoladen werden aus Fairtrade Kakaobohnen hergestellt- und zwar zu 100%. Daf√ľr b√ľrgen wir und das Fairtrade-Rohstoff-Siegel f√ľr Kakao. Warum das Fairtrade-Rohstoff-Siegel und nicht das ‚Äúnormale‚ÄĚ Fairtrade-Siegel? 

Nun, das ist ganz einfach! Das Fairtrade-Rohstoff-Siegel ist f√ľr Heindl und Pischinger ma√ügeschneidert, denn es erm√∂glicht, einen der wichtigsten Rohstoffe ‚Äď Kakao ‚Äď aus fairem Anbau zu beziehen und dennoch alle anderen Rohstoffe, die von heimischen Lieferanten bezogen werden k√∂nnen, auch tats√§chlich regional einzukaufen. Daher wurde mit Oktober 2014 das gesamte Heindl- und Pischinger-Sortiment auf 100 % fair gehandelten Kakao umgestellt. Damit werden nicht nur z.B. alle Pischinger Mandel- und Haselnuss Ecken, sondern auch der √ľberaus beliebte Christbaumbehang ausschlie√ülich mit Fairtrade-Kakao produziert. Mit diesem Schritt tr√§gt Heindl dazu bei, dass die Kakao-Bauern u.a. in Westafrika und Ecuador f√ľr ihre Produkte einen fairen Preis erhalten, was ihnen ein h√∂heres Ma√ü an Selbstbestimmung und somit ein besseres Leben erm√∂glicht.

Mit einem Klick k√∂nnen Sie mehr √ľber die verschiedenen Fairtrade-Siegel erfahren!

HEINDL VERBINDET FAIREN HANDEL MIT REGIONALIT√ĄT

Neben der Fairtrade Kakobohnen stammen die meisten der bei HEINDL verwendeten Rohstoffe aus der Region √Ėsterreich. Dazu z√§hlen¬†z.B. Zucker, Lik√∂re, Marmeladen sowie Weizen- und Sojamehl. Deshalb ist das Fairtrade-Kakao-Programm so perfekt f√ľr unsere Unternehmensphilosophie: Damit konnten wir unserer Regionalit√§t treu bleiben und dennoch Teil des Fairtrade-Programms werden! Denn hinter jedem Produkt stehen Menschen!

Die Confiserie HEINDL ist ein famili√§rer Traditionsbetrieb, der seit jeher auf Regionalit√§t bei seinen Produkten bzw. Zutaten setzt. Darauf sind wir stolz, im Namen der Regionalit√§t und der¬†Nachhaltigkeit. Und deshalb freuen wir uns sehr √ľber die Entwicklungen der letzten Jahre ‚Äď auch die √ĖsterreicherInnen legen immer gr√∂√üeren Wert auf die Herkunft und ihrer Produkte. Es geht dabei nicht so sehr um √∂konomische Gr√ľnde, regionaler Einkauf hat vor allem auch √∂kologische Vorteile. Dazu kommt, dass sich die Produkte √Ėsterreichs mit hervorragender Qualit√§t auszeichnen ‚Äď und das schmeckt man!

Dieses Siegel¬†steht f√ľr fair angebaute und gehandelte Rohstoffe¬†in einem zusammengesetzten Produkt¬†‚Äď bei uns w√§re das also der¬†FAIRTRADE-Kakao¬†in all unseren Schokolade-Produkten.¬†Dank dieser FAIRTRADE-Rohstoffprogramme mit Einzelzutaten k√∂nnen die Bauernfamilien und Besch√§ftigten auf Plantagen in den Anbaul√§ndern mehr Absatz zu FAIRTRADE-Konditionen erreichen und f√ľr die Konsumentinnen und Konsumenten entsteht ein breiteres Sortiment an FAIRTRADE-Produkten.

Warum Fairtrade Schokolade?

Noch mehr gute Gr√ľnde f√ľr Produkte aus fairem Handel finden Sie auf der Seite¬†Fairtrade -15¬† gute Gr√ľnde

Die Vorteile von Schokolade aus Fairtrade

Dieses Video bietet einen Einblick in die Vorteile, die sich den ProduzentInnen durch den fairen Handel bieten. Es berichtet zudem √ľber die Herausforderungen, die mit dem landwirtschaftlichen Anbau von Kakao in Afrika verbunden sind.¬†Diese Reportage ist im Zuge von Reisen zu FAIRTRADE-zertifzierten Kleinbauernkooperativen entstanden.

Was bedeutet ‚ÄúMengenausgleich‚ÄĚ bei Fairtrade-Rohstoffen?

Als entwicklungspolitisches Instrument der Armutsbek√§mpfung ist es laut Fairtrade Standards m√∂glich, Kakao im Mengenausgleich / indirekter R√ľckverfolgbarkeit zu produzieren: Hier werden die Rohstoffe von zertifizierten Organisationen eingekauft und die Produzenten in den Entwicklungsl√§ndern profitieren von den Vorteilen des fairen Handels, wie Marktzugang, stabile und h√∂here Preise etc. In der Lieferkette werden diese Mengen jedoch mit konventionellen vermischt, denn die Produzenten k√∂nnen ihre Produkte nicht separat weiterverarbeiten lassen und sind auf zentrale Produktionsanlagen angewiesen, da die Chargen zu gering sind.¬† Die nach Fairtrade Standards gehandelten Mengen werden genau dokumentiert, unabh√§ngig √ľberpr√ľft und es d√ľrfen nur so viele Endprodukte das FAIRTRADE-Kakao-Siegel tragen, wie mengenm√§√üig eingekauft wurden.

Mehr Infos zum Mengenausgleich finden Sie auf der Seite von FAIRTRADE